Stiftung - bundesweit- operativ - gemeinntzig

Dr. Herbert Conradi

Selbsthilfe verdient Unterstützung

Seit der ersten Stunde ist Dr. Herbert Conradi dabei. Sein Anliegen seit 1981 ist es, damals noch als Gründungsmitglied des gemeinnützigen Vereins, Selbsthilfeinitiativen von ehemals Süchtigen zu unterstützen, um den Betroffenen ein eigenverantwortliches Leben ohne Suchmittel und ohne Kriminalität zu ermöglichen.

 

Seine langjährige Erfahrung mit Patienten als Chefarzt einer grossen Klinik lassen ihn einen wertvollen Partner in der Stiftung sein. Vertrauen und Zuversicht geben und zu motivieren, sich den Lebensschwankungen und neuen Herausforderungen stellen, so versteht er seinen Arztberuf und sein Wirken in der Stiftung.

 

Seit 2011 ist Dr. Conradi stellvertretender Vorstand.